chronik

Chronik

2021

Frau Bug wird neue Schulleiterin.

Das Brackweder Gymnasium wird Mitglied bei „experiMINT e.V.“.

2020

Das Brackweder Gymnasium wird mit dem Zertifikat “MINT-freundliche Schule NRW” geehrt und als „Erasmus+“-Schule ausgezeichnet.

Herr Diekröger wird als Schulleiter verabschiedet und geht in den Auslandsschuldienst.

2018

Die Schule folgt der Leitentscheidung des Landes NRW zur Umstellung der Gymnasien auf G9 zum Schuljahr 2018/19.

Spanisch wird neben Latein und Französisch als zweite Fremdsprache (Beginn in der 6. Klasse) eingeführt. Die Schule ist damit das einzige Bielefelder Gymnasium mit diesem Angebot.

Das Logo der Schule wird aktualisiert.

2017

Das Landesprogramm „Sportbetonte Schule“ läuft aus. Die Schule überarbeitet das Profil im Bereich Sport zu einem breiteren Angebot für alle Schülerinnen und Schüler.

Mit einer Verstärkung der naturwissenschaftlichen Profilbildung wird ein weiterer Schwerpunkt des Schulprogramms intensiviert.

2015

Herr Dieckröger wird neuer Schulleiter.

Mit Beginn des Schuljahres 2015/16 werden eine Klasse für Gemeinsames Lernen (GL) und zwei Internationale Klassen (IK) eingerichtet.

Für die schriftlichen Fächer der Sekundarstufe 1 wird das Fach ELA (Eigenverantwortliches Lernen und Arbeiten) eingeführt.

2014

Die Bezirksregierung Detmold führt an der Schule die Qualitätsanalyse durch.

Spanisch wird in die Kurswahl der Differenzierten Mittelstufe neu aufgenommen.

2013

Das 50-jährige Schuljubiläum wird im September festlich begangen.

2012

Verabschiedung eines Schulvertrages, in dem die Rechte und Pflichten von Schüler*innen, Eltern und Lehrkräften festgehalten sind. Seine Unterzeichnung ist fortan Bedingung für eine Aufnahme in die Schule.

2011

Unter Beteiligung von Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen wird ein neues Leitbild beschlossen.

2010

Ein neues Schullogo wird eingeführt.

2008

Herr Dr. Siekmann wird zum Schulleiter ernannt.Das BWG erhält eine Küche, die Cafeteria wird in der Mittagspause als Mensa genutzt.

Das Lern- und Informationszentrum wird eröffnet. Neue Schülerausweise mit Strichcode der Stadtbibliothek Bielefeld ermöglichen eine Buchausleihe in der Zentrale und allen Stadtteilbibliotheken.

2006

Das Trainingsraum-Konzept wird eingeführt.

Das Fach Praktische Philosophie wird ab der 5.Klasse eingeführt. Damit ist für Schüler, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen, in allen Klassenstufen ein Pflicht-Alternativfach vorhanden.

Im Zuge der Vorbereitung von G8 wird eine neue Stundentafel für die Sekundarstufe 1 eingeführt, die für die Klassen 5 bis 9 (mit Förder- und Forderstunden) insgesamt 163 Stunden ausweist.

Die Sporthalle wird renoviert.

2005

Herr Dr. Theißen wird neuer Schulleiter.

2004/2005

Das Schulgebäude wird – im Wesentlichen jeweils in den beiden Sommerferienzeiträumen – renoviert.

2000/2001

Die Schulkonferenz beschließt die Einrichtung einer Sportklasse, die im Schuljahr 2001/02 anläuft. Das Gymnasium wird Teil des „Verbundsystems Schule und Leistungssport“ und erhält durch das Ministerium die Qualifikation „Sportbetonte Schule“.

Das Angebot wird durch eine Übermittagsbetreuung erweitert.

Das erste Schulprogramm wird verabschiedet.

1997

Das Fach „Praktische Philosophie“ wird in den Klassen 9 und 10 eingeführt, vorerst im Rahmen eines Schulversuchs. Die Lehrerfortbildung im Bezirk Detmold für das neue Fach findet unter Moderation von Herrn Dr. Siekmann und Herrn Dr. Theißen am Brackweder Gymnasium statt.

1992

Herr Dr. Walaschewski wird neuer Schulleiter.

1988

Das Brackweder Gymnasium feiert im April sein 25-jähriges Bestehen.

1977

Die 12. und 13. Jahrgangsstufe beziehen neun Klassenräume und einen Aufenthaltsraum im neuen Anbau.

1976

Eltern und Ehemalige gründen am 16. Februar einen Förderverein, der besondere Leistungen im Schulleben auszeichnen und die schulische Arbeit finanziell unterstützen will.

1975

Die früheren Klassenstufenbezeichnungen Sexta, Quinta, Quarta, Untertertia, Obertertia, Untersekunda, Obersekunda, Unterprima und Oberprima werden in „5. Bis 10. Klasse“ sowie „Jahrgangsstufe 11 bis 13“ umbenannt.

1974

Die Oberstufenreform beginnt in der Obersekunde, an die Stelle der früheren Klassenverbände treten Jahrgangsstufen mit Kursen.

1973

Mit der kommunalen Neuordnung vom Januar 1973 wird die Stadt Bielefeld Schulträger und genehmigt den Namen „BrackwederGymnasium“.

Im Frühjahr findet die erste Reifeprüfung im mathematisch-naturwissenschaftlichen Zweig statt.

1972

Der bis heute regelmäßig durchgeführte Schüleraustausch mit Enniskillen beginnt mit dem Besuch einer Unterprima des Brackweder Gymnasiums in Nordirland im Frühjar 1972.

Die Schulsternwarte mit dem größten Fernrohr in Ostwestfalen wird fertiggestellt.

1969

Am 1. Mai legen die ersten vier Schülerinnen und neun Schüler ihre Reifeprüfung ab.

Das Fach „Leibeserziehung“ kann ab Sommer 1969 gemeinsam mit der Realschule in der neuen Dreifach-Turnhalle unterrichtet werden.

1968

Im Juli zieht die Schule in das neue Gebäude „Am Stadion Nr. 10“ ein. Mit der ersten Oberprima ist das Gymnasium vollständig, der Zusatz „i.E.“ entfällt.

1967

Nach zwei Kurzschuljahren beginnt das Schuljahr nun nicht mehr nach den Osterferien, sondern nach den Sommerferien.Zum neusprachlichen Zweig kommt die erste mathematisch-naturwissenschaftliche Obertertia (9. Klasse) hinzu. Aus Raummangel müssen einige Klassen in die alte Südschule ausweichen.

1966

Zwei Klassen werden in einer privaten Handelsschule in der Nähe der alten Realschule untergebracht.

1965

In den Osterferien zieht das Gymnasium in die alte Realschule in der ehemaligen Mittelstraße um.

1963

Die neue Schule findet mit vier Lehrern und 143 Schülerinnen und Schülern in vier Klassen in Räumen der Marktschule Unterkunft.

1962

Sexta und Quinta erhalten Unterricht im evangelischen Gemeindehaus Brackwede, Beginn einer (noch illegalen) Koedukation.

Der Kultusminister genehmigt am 28.11.1962 das Gymnasium in Entwicklung („i.E.“) für die Stadt Brackwede.

1961

Die erste Sexta – eine reine Jungenklasse – wird noch in Bielefeld im Museumsgebäude am Nebelswall unterrichtet.Erster Schulleiter ist Herr Dr. Auf dem Hövel.

Neuigkeiten

Schüleraustausch mit Lima

¡Hola a todos! Die Fachschaft Spanisch freut sich sehr, euch ein tolles Austauschprogramm vorzustellen. Die Deutsche Schule „Alexander von Humboldt“ in Lima führt im Schuljahr

weiterlesen ...

SV-Fußball-Turnier

Rückblick auf das erfolgreiche SV-Fußballturnier am 12. April 2024 Am vergangenen Freitag, den 12. April 2024, verwandelte sich unsere Sporthalle in ein pulsierendes Fußballfeld, als

weiterlesen ...
error: geschützter Inhalt